Verblüffendes: Deutsche Bahn

Morgens um kurz nach 6.00 im Zug nach Frankfurt. Mein Zustand ist weder wach noch kann ich schlafen, Schließlich bin ich schon seit über einer Stunde unterwegs. Also sitze ich auf meinem Platz im Sprinter und dämmere vor mich hin.

Dann ist es Zeit fürs Frühstück. Den Vielfahrern ist das bekannt, mir auch. Das Servicepersonal arbeitet sich von Platz zu Platz, langsam werde ich ein bisschen wacher.

Und dann das Verblüffende: Der Zugbegleiter, der für den Getränkeausschank zuständig ist, bietet mit 95%iger Sicherheit das gewünschte Heißgetränk an, ohne dass wir als Fahrgäste überhaupt einen Wunsch äußern mussten. Das war wirklich klasse! Man fühlte sich trotz der unwirtlichen Zeit und trotz des Ortes ein wenig wie zuhause, wo man umsorgt und bemuttert wird. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.